Montag 26.12.

Da wir vorhaben, Silvester an der Nordsee zu verbringen, fliegen wir diesmal ab Bremen. Der Flug geht spät nachmittags also können wir in aller Ruhe alles zusammenpacken, frühstücken und so gegen halb Zwei machen wir uns dann auf den Weg. Auf der A1 ist es ziemlich voll dennoch sind wir rechtzeitig beim airparks, wo wir einen Parkplatz vorgebucht haben für die nächsten Tage. M freundet sich erst mal mit dem Barkeeper im Terminal an, bevor unser Flug dann pünktlich startet. An einigen Stellen verläuft er etwas ruppig, aber auch das geht vorbei ohne Schaden an Mensch und Maschine.

IMG 0001

N hatte im Kopf, dass der Stansted Express alle 15 min fährt, aber das trifft für den heutigen boxing day offenbar nicht zu oder es liegt einfach an der fortgeschrittenen Stunde, wir müssen fast eine halbe Stunde warten. Glücklicherweise ist der Zug schon eher da, so dass wir im warmen Zug statt auf dem kalten zugigen Bahnsteig auf die Abfahrt des Zuges warten können. Gegen 20.50 Uhr sind wir dann endlich an der Liverpool Street Station. Da heute noch Feiertag ist, hatte N schon vorher versucht herauszufinden, wo wir noch was essen können. Laut Netz sollten wir direkt am Bahnhof im The Merchant of Bishopsgate fündig werden. Leider ist alles dicht, die Info auf der Webseite war wohl nicht vollständig. Mist. Wir machen uns daher erst mal auf zum Hotel. Wir fahren eine Station bis Aldgate und ein paar Meter weiter um die Ecke liegt scon das einzige Motel One in London. Schade, dass die keine Kundenprogramm haben, so oft wie wir privat oder N dienstlich schon bei der Kette übernachtet hat.

Der Herr an der Rezeption meint, dass in der Nähe nur das The Minories jetzt wohl noch Essen servieren würde. Da wolten wir zwar erst Donnerstag zum Minitreffen hin, aber wenn es nur dort noch was zu essen gibt, gehen wir halt auch heute dort hin. Wir bestellen das House Brew und zwei Burger, denn hier gibt es eine nette Sonderpreis-Aktion für einge Gerichte. So kosten z. B. zwei Burger nur £ 11,50, statt je £ 8,95 einzeln. Dummerweise bekommen alle um uns herum, auch die, die nach uns kamen, ihre Speisen nur wir nicht. Während wir hier so warten, werden wir von 6 Damen mit ca. 18 Kindern unterhalten, die hier offenbar den zweiten Weihnachtstag feiern. Ggen 22 Uhr vrlassen die mit den dazugehörigen Herren die Lokalität und es wird schlagartig ruhig. So langsam macht sich der Laden auch für's Schließen fertig, denn das Licht geht an... und wir haben immer noch nichts zu Essen. M fragt an der Bar nach, ob unsere Bestellung vergessen wurde. Das könne nicht sein, meint die Dame dort. Allerdings drückt sie kurz darauf einem Herrn aus der Küche einen Zettel in die Hand, der Herr sieht daraufhin gar nicht happy aus. Aha also doch vergessen und jetzt muss die Küche wohl nochmals angeworfen werden. Egal, wir haben Hunger.

Wir verspeisen unsere Burger und gehen dann zurück zur Hotelbar auf ein Gute-Nacht-Bier und Gin Tonic.

IMG 0004

IMG 0005

IMG 0006

 

Dienstag 27.12.

London begrüßt uns mit strahlendem Sonnenschein, wie der Blick aus unserem Zimmer im 10. Stock zeigt. Perfekt. Schnell los.

IMG 0010

IMG 0013

Im Frühstücksbereich ist es ziemlich voll, aber N & M können ein Plätzchen ergattern. Das Frühstück ist bis auf 1, 2 Kleinigkeiten, genauso, wie wir es vom Motel One kennen. Unser erster Stopp die Wellcome Collection, die kennen wir noch nicht. Ganz interessant aber irgendwie ein ziemliches Sammelsurium. Wir brauchen dringend einen Stadtplan, N hat unseren zuhause vergessen und google Maps tut es ohne WLAn oder mobile Daten nicht so richtig. Wir laufen zum Somerset House und hoffen, noch an der kostenfreien Führung um 12.45 Uhr teilnehmen zu können. Rechtzeitig da sind wir zwar, erfahren aber von einem Herrn an der Info, der der Zwillng von Brian May sein könnte, dass die Führung heute nicht stattfindet. Der Guide ist krank. Hm, doof. Kann man aber nicht vorausplanen.

Stattdessen schauen wir eine Weile den Eisläufern im Innenhof zu und begeben uns dann, in Ermangelung von elektronischer geographischer Unterstützung, aus dem Kopf zum Covent Garden. Dort ersteht N im TFL Museum Store erst Mal eine analoge Unterstützung in Form eines kleinen London A-Z für den Innenstadtbereich. Der gute Falk Patent-Zerreißplan und der große London A-Z liegen ja gut daheim.

IMG 0014

IMG 0015

IMG 0016

IMG 0017

IMG 0018

Covent Garden mit Mistel Deko.

IMG 0020

IMG 0022

IMG 0024

Im White Swan legen wir eine Aufwärm- und Biertest-Pause ein.

IMG 0026

Was Herr Shakespeare wohl von diesem Weihnachtsmarkt zu seinen Füßen am Leicester Square hält?

IMG 0031

IMG 0033

IMG 0034

Sherlock hat offenbar was entdeckt.

IMG 0038

Vom Leicester Square aus geht es über den Piccadilly Square die Regent Street entlang. Ein Toilettenstopp bei Hamleys. Irgendwie ist der Laden laut, dunkel und schmutzig. Nicht schön. Und auch die Spiele sind nicht mehr so schön wie früher... obwohl, das kleine ferngesteuerte Auto, das die Wände hoch fahren kann, ist irgendwie schon cool. Bei Liberty's ersteht N ein neues kleines Needlepoint Kit. Vielleicht hat sie ja in der nächsten Zeit ein wenig Muße, dies fertigzustellen. Von hier aus ab in die proppevolle Oxford Street Station. Nächstes Ziel: Spitalfields.

IMG 0039

Hier ist der Spitalfields Market, den kennen wir auch noch nicht. Jetzt allerdings ist hier leider schon alles zu. Tagsüber ist das aber bestimmt eine nette Location zum Essen. Unser nächstes Ziel das Dennis Severs' House ist allerdings noch zu. Wir trödeln ein wenig herum und eine Viertelstunde vor unserem Besichtigungstermin um 17 Uhr ist ein Herr so nett und läßt uns herein.

IMG 0042

Die stumme Besichtigung hier ist ziemlich beeidruckend, wie das gesamte Arrangement. Zu Fuß gehen wir zurück zum Hotel. Das Pub nebenan ist auch heute geschlossen, also beehren wir das Hotel Chamberlain gegenüber. Fish & Chips werden von N & M für gut befunden. M nutzt die Gelegenheit und schaut hier Liverpool gegen Stoke, danach gibt es noch einen Absacker an unserer Hotelbar. Mit einem Gute-Nacht-Bier ausgestattet, gehen wir dann auf unser Zimmer und schauen Harry Potter und der Feuerkelch.

8 °C, Sonne

 

Mittwoch 28.12.

Unser erster Stopp für heute ist das Museum of London in den Docklands. Hier ist es im Gegensatz zum Hotel ziemlich nebelig. Sieht ganz spannend aus. Und wieder, keine Ahnung wo wir lang müssen, denn der A-Z ist nur für die Innenstadt. Die DLR hält an der Canary Wharf. Wir steigen aus und haben das gleiche Problem wie gestern, keine Ahnung, wo wir lang müssen. M löst es klassisch und fragt. Wir sollen eine Station zurückfahren. Sehr witzig, die Station ist nur ca. 100 m von der Canary Wharf weg. Das hätten wir ja nun auch laufen können. Zumindest ist das Museum, ab der Station hier ausgeschildert.

IMG 0044

IMG 0046

IMG 0047

IMG 0048

IMG 0049

Wir verbringen etwa 3 Stunden in der Ausstellung. Interessant und gut gemacht, wie wir es auch schon vom Museum of London im Barbican Center kennen. Wir machen uns von hier aus auf zum Hyde Park ins Winter Wonderland. Eine riesige Kirmes mit einer Reihe von Fahrgeschäften auch aus Deutschland.

IMG 0050

IMG 0051

IMG 0053

IMG 0055

Für 17 Uhr hat N über http://www.afternoontea.co.uk/ einen Tisch im Drawing Room at Flemings Mayfair Hotel bestellt. Jetzt ist es 16 Uhr aber wir haben Glück und dürfen jetzt schon rein und können unsere frierenden Gebeine aufwärmen. Es gibt Champagne Tea, 2 zum Preis für einen. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint, ist es doch reichlich viel zu essen und wir sind tatsächlich satt und heben keinen Hunger mehr, als wir wieder am Hotel sind. Also lassen wir das benachbarte Thai Restaurant links liegen und gehen nur im Three Lords, das heute tatsächlich geöffnet hat, noch etwas trinken.

 

Donnerstag 29.12.

Heute klingelt der wecker etwas früher, denn wir wollen pünktlich um 10 Uhr beim Sky Garden sein, denn N hat für heute morgen Freikarten ergattern können. Im Hotel ist es jetzt beim Frühstück noch voller als die anderen Tage. An einem Tisch sitzen zwei Damen nebeneinander, die Plätze gegenüber sind frei aber nicht gesäubert. Egal, M fragt und tatsächlich sind die Plätze frei. Schwupps sitzen wir, auch wenn andere, die vor uns schon wartend standen, immer noch stehen. Tja, eben nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

IMG 0057

Da ganz oben ist der Sky Garden. Das Gebäude heißt mit Spitznamen Walkie-Taklie...

IMG 0058

IMG 0059

...und das hier The Gherkin, also die Gurke.

IMG 0070

Der Blick von der Terrasse des Sky Garden ist klasse. Im Hintergrund die Hochhäuser der Isle of Dogs.

IMG 0072

Das Hochhaus dort ist The Shard, also die Scherbe. Da kann man auch hoch, allerdings nicht kostenfrei wie hier in den Sky Garden.

IMG 0076

St. Paul's Cathedral

IMG 0078

Hinten links ist das London Eye zu sehen.

IMG 0088

Die Säule ist The Monument. Erinnert an den großen Brand 1666. Da kann man auch gegen Gebühr hoch.

IMG 0079

IMG 0089

Es heißt nicht nur Garden, es ist hier auch wirklich einer und dazu noch mehrere Restaurants.

IMG 0093

IMG 0095

Wir stoppen kurz am Leadenhall Market. Normalerweise kehren wir hier mittags immer auf ein Bier zwischen all den Bankern der City ein, aber jetzt kurz nach 11 Uhr ist es eindeutig zu früh dafür. Die Passage diente auch im ersten Potter Film als Kulisse für die Diagon Alley, also die Winkelgasse. Wir gehen ein paar Meter weiter zur Ruine von St. Dunstan in the East.

IMG 0099

IMG 0100

IMG 0105

IMG 0107

Weier geht es runter zum Themse Ufer über die London Bridge zum Old Operating Theatre. Entgegen der Infos auf deren Webseite ist es leider geschlossen bis Anfang Januar. Wie dumm. Hilft aber nix.

IMG 0108

IMG 0109

IMG 0111

Old Billingsgate.

IMG 0115

Harrods Food Hall.

IMG 0113

Wir stoppen auf ein Fläschchen Champagner in Begleitung von einem sehr leckeren Lachstatar an der Oyster Bar.

IMG 0116

Ursprünglich steht das Victoria & Albert Museum auf dem Plan, aber da die Sonne so toll scheint, spazieren wir lieber durch den Hyde Park am Südufer von Serpentine und Long Water entlang bis zum Italienischen Garten am Lancaster Gate.

IMG 0118

IMG 0120

IMG 0121

Wir wärmen uns im Mitre auf, dass schon in den 70ern beliebter Stopp von N's Eltern war und auch von N & M beim letzten London Aufenthalt besucht wurde. N trinkt Tee, da sie sich nicht ganz wohl fühlt. Dann geht es weiter zum Minories beim Hotel, denn heute ist unser Minitreffen.

 

Freitag 30.12.

N schläft schlecht, offenbar ist irgendwas im Anzug. Aber wir müssen eh extrem früh raus, denn unser Flieger geht kurz vor Acht ab Stansted.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken