Freitag 29.5.09

Nico hat mal wieder eine Tagung vor dem Urlaub, deshalb hat sie ihren Koffer schon letztes Wochenende gepackt. Micha ist gerade dabei, denn schließlich wollen wir doch gleich um Vorabend Check in. In Düsseldorf bekommen wir erst mal nen Schreck, wir stehen auf dem max 30 min Parkplatz und die Schlange am late night check in von Air Berlin ist endlos. Na prima. Der Schreck ist allerdings nur kurz, links sind 2 separate Schalter für den Vorabend Check in in die USA und da steht nur einer an. Glück gehabt.

Auf dem Heimweg schnell noch bei Michas Eltern vorbei Tschüss sagen und dann wieder an den Schreibtisch, Nico ist leider nicht mit der Arbeit fertig geworden heute Nachmittag und hat noch eine Weile was zu tun, aber gegen 23.30 Uhr ist auch das erledigt...

Endlich Urlaub!

 

Samstag 30.5.09

Mit dem Zug zum Flug. Geht prima, wenn das Gepäck schon weg ist. Der Flieger aus Las Palmas kommt verspätet an, dummerweise ist das der, mit dem wir nach Ft. Myers wollen. Na ja die 20 min verkraften wir.

IMG 0434

IMG 0435

IMG 0442

Es ist immer das Gleiche, schon wieder keine Bordkarten für uns...

Wie schon im Herbst stellen wir erfreut fest, dass das Essen wieder richtig gut schmeckt, es gibt "Köttbullar" sag ich mal mit Püree und auch die Reihe schräg vor uns konstatiert, dass es lecker ist, na dann. Wein und Bier werden kostenfrei zum Essen angeboten, wie auch der Baileys danach. Micha hat nach 2 h wieder Hunger und ordert Currywurst, hm, auch die schmeckt. Wir haben mal kurz bei Micha genascht. Nach 3 Spielfilmen kommen wir gegen Abend in Ft. Myers an. Auch hier die kürzere Schlange, gut dass wir Hertz genommen haben, bei Alamo, stehen sie vermutlich bis Morgen. Ab zum Haus.

IMG 0446

Was soll denn das, wir wollen keine Gewitterwolken über unserem Haus.

Fast wären wir vorbei gefahren, es ist nämlich alles beleuchtet und damit hatten wir nicht gerechnet, sehr einladend, im ersten Eindruck aber dachten wir, "falsches Haus" weil bewohnt ... jaja, aber von uns für die nächsten 14 Tage. Der erste Eindruck beim Hereinkommen "wow ist das groß". Eine Riesenfläche und alles so, wie auf den Bildern im Netz. Sehr schön.

IMG 0503

IMG 0504

IMG 0508

 IMG 0506

IMG 0509

 IMG 0517

IMG 0510

IMG 0512

OK, ist ja richtig, die Bilder hat Nico am nächsten Tag gemacht, wir wollten nur nicht alles im Dunkeln photographieren, da hättet ihr ja nix gesehen.

Als Nico gerade das 2. Schlafzimmer inspiziert, klingelt das Telefon im Haus, Micha macht nur Handzeichen an Nico, dass sie rangehen soll. Soll er doch selber! Egal, Nico spricht mit der Hausverwalterin, die in einer halben Stunde kommt, um die Hausübergabe zu machen. OK, dann ist es 21.15 Uhr. Während wir warten, packen N+M schon mal die Koffer aus. Logischerweise haben sie sich für den Masterbedroom entschieden, mit "walk in closets", Toilette und Bad mit "walk in shower". Zu unserem vollkommenen Glück würde jetzt nur noch der Fernseher im Schlafzimmer fehlen ;-)

Nach Erklärungen zur Benutzung von Waschmaschine, Trockner, Spülmaschine und Herd sowie Gasgrill auf der Terrasse, sowie diversen Tipps für Japanische Restaurants, machen wir uns auf zum Neighborhood Walmart, den uns die Verwalterin empfohlen hat. Der erstrahlt in ungewohntem Grün, statt Blau und besteht im Prinzip nur aus Lebensmitteln. Hm neues Konzept? Allerdings haben wir auf dem Weg vom Flughafen auch so einen Walmart gesehen, der uns näher zur Villa Africa erschien, gleich in der Nähe eines Outback. Den werden wir bestimmt mal aufsuchen. Wir besorgen das Nötigste fürs morgige Frühstück, meine Güte Ökoeier kosten über $4! Und natürlich eine große Kiste Sam Adams. Mittlerweile ist es fast Mitternacht und Nico ist 24 h wach... angeblich hilft das ja gegen den Jetlag, wenn man sich der Ortszeit bei der Schlafenszeit anpasst, na da bin ich mal gespannt.

 

Sonntag 31.5.09

Schöner Plan, nix genutzt, Nico ist um 4.00 Uhr nach 4 h Schlaf wach. Wie so was geht fragt Micha beim Frühstück... haha. Glücklicherweise schafft sie es gegen 6 Uhr wieder einzuschlafen und wird dann erst um halb Neun wieder wach. So jetzt wollen wir doch mal sehen, was sich zum Frühstück zaubern lässt. Die Vormieter haben noch eine halbe Schachtel pancake mix zurückgelassen, der auch noch haltbar ist, hm, Eier haben wir gekauft, noch gutes Speiseöl finden wir in einem der Schränke wie auch Cornsirup, Milch ist auch gekauft, na denn. Es gibt also Rührei, Würstchen, Toast und Pfannkuchen. Dazu Kaffee und frischen Florida O-Saft, beide Sorten gut gewählt gestern.

Wir wollen uns ein wenig bei Tageslicht umsehen. Wir fahren nach Pine Island und spazieren den Calusa Heritage Trail entlang, die "suggested donation" statt Eintrittsgeld soll man am Gift Shop machen, dummerweise hat der aber Sonntags nicht auf, hm.

IMG 0448

IMG 0453

Micha beobachtet eine sehr akrobatische Eidechse, die sich beim Sprung in der Luft gedreht hat...

Wir laufen ganz allein durch die parkähnliche Anlage, lesen die Schilder und schauen einem Osprey, der auf einem Pfahl sein Nest errichtet hat, bei seiner Fischmahlzeit zu.

IMG 0458

IMG 0461

IMG 0462

IMG 0483

IMG 0476

IMG 0466

Micha testet, ob der off spray noch wirkt bei erhöhter Mückendichte unter dem Baum.

Jede Menge Muscheln liegen hier auf dem Boden herum, eines der Schilder klärt uns auf, dass einige der Hügel auf dem Gelände (shell mounds) aus Essensabfällen der Calusa bestehen und es stand offenbar viel Meeresgetier auf dem Speiseplan!

IMG 0478

IMG 0484

IMG 0495

Nico spielt mal wieder mit der Farbeinstellung der Kamera herum

IMG 0496

Wieso liegt ein Fisch auf dem Parkplatz? Hat den der Osprey verloren?

IMG 0498

Unser Auto haben wir noch gar nicht vorgestellt, es ist ein Ford Fusion, das kleinste Modell, das wir mit Never Lost bestellen konnten. Wir befinden, dass midsize uns auch für die Rundtouren reichen könnte in Zukunft.

Wir machen einen kleinen Schnupperabstecher ins lokale Tangeroutlet und kaufen fast nix... zwei Paar Crocs für Nico mal außen vor. Wenn schon mal hier sind könnten wir doch auch mal nen Blick auf den Strand werfen meint Micha. Also ein Abstecher nach Ft. Myers Beach, hier Bankenpremiere für uns, wir heben Geld vom Girokonto ab und das auch noch per Autoschalter. "Was kann man denn hier nicht am Drive In erledigen?" meint Micha... mir fällt da ja noch Einiges ein...

IMG 0500

Ft Myers Beach

Auf dem Rückweg nehmen wir auch den "Beached Whale" wahr, ein Restaurant, das empfohlen wurde für Abendessen auf der Aussichtsterrasse zum Sonnenuntergang, mal sehen, vielleicht machen wir da ja auch? Ich fürchte nur dass es wieder auf "so much to see, so little time" hinausläuft. Nun müssen wir aber unbedingt ins Walmart Supercenter und uns für die nächsten Tage mit Abendessen wappnen. Sonnenschirm und Klappstuhl haben wir im Haus nicht gesehen, könnten wir für $ 27 hier erstehen, mal sehen, jetzt noch nicht.

Heute Abend gibt es Breadsticks, Caesar's Salad und Pizza. Besser könnte es der Italiener auch nicht. Beim Geschirrabräumen entdeckt Micha eine Eidechse oder ein Dechsen-Ei, wie er sie nennt, auf der Terrasse, wie ist die denn trotz Screen dahin gekommen? Auf jeden Fall müssen wir die Schiebetür immer ganz zumachen in den nächsten Tagen, damit sie nicht ins Haus kommt, schließlich haben wir in Naples gelesen, dass die Eidechsen wie "the last guest" sind, "hard to get rid off". Um 22 Uhr ist Nico todmüde und geht ins Bett, wir wollen auch nicht mehr und gehen mit, Micha sieht noch fern.

 

Montag 1.6.09

Hey 6 Uhr, schon besser. Wir machen Sonnenaufgangsphotos, beim Betrachten derselben am Haus PC, befinden wir, "etwas unscharf", müssen noch ne Fotosession morgen machen, wenn das Wetter mitspielt und wir früh genug wach sind, da mach ich mir mit Nico im Gefolge allerdings kaum Sorgen.

IMG 0532

IMG 0542

Wir suchen ein wenig im Netz nach den besten Minigolfplätzen in der Gegend und befinden, dass Castle Golf eine faire Chance bekommt. Mal sehen, vielleicht sogar heute? So richtig sonnig ist es nicht, soll auch nachmittags gewittern, aber das ist die Vorhersage für jeden Tag bis Mitte Juni laut weather.com. Wir lassen uns überraschen. Wir und Micha sind da eh immer optimistischer als Nico. Nach dem Frühstück legen wir uns mit Micha an den Pool, denn auch wenn kein blauer Himmel ist, warm ist es trotzdem mit 30 °C.

IMG 0560

IMG 0557

Ich nutze die Gelegenheit und tippe schon mal etwas für den Reisebericht.

IMG 0520

IMG 0521

IMG 0522

IMG 0523

Nico versucht die Leute von den Fossil Expeditions zu erreichen, mit denen sie eifrig von zu Hause aus schon gemailt hatte und eine Exkursion für den 2.6. verabredet hatte. Dummerweise kann sie nicht aus dem Haus raus anrufen, hm? Micha meint sie solle es per Handy versuchen, klappt und dann bietet Mark, der Tourleiter, an, uns zurückzurufen, als Nico ihm die Nummer des Hauses gibt. Das sei doch günstiger als per cell phone meint er. So und nun sind wir für morgen um 8.00 Uhr, östlich von Ft. Myers, verabredet, na da sind wir mal gespannt. Den Nachmittag faulenzen N+M dann weiter am Pool, während ich hier den Bericht tippe. Da wir weder Waschmittel noch Backpapier im Haus haben, so nach und nach fällt uns auf, was fehlt und diesmal hat Nico genau geschaut, damit sie nicht wie gestern Spültabs kauft, um dann zu entdecken, dass noch welche da sind und wir ein paar Muffins zum Mitnehmen morgen haben wollen, werden wir jetzt noch mal zum Walmart fahren. Vielleicht besorgen wir doch nen Beachchair und Umbrella, geschickterweise werden wir das mit ner Runde Minigolf verbinden und ich werde in Michas Team spielen nicht bei Nico, will schließlich mal gewinnen, brumm.

IMG 0570

IMG 0563

IMG 0564

IMG 0567

Alle anderen hier spielen viel schneller als wir und überholen uns, komisch. Nico liest noch mal die Regeln nach und tatsächlich, hier spielen alle gleichzeitig und nicht wie bei uns nacheinander eine Bahn. Egal, wir spielen nach den uns bekannten Regeln von daheim weiter.

IMG 0575

War wohl nicht so gut, was?

IMG 0576

Hm, dafür der wohl um so besser

IMG 0584

Wir haben gar nicht geschummelt

IMG 0602

Mist, verloren.

IMG 0595

IMG 0609

Jetzt zieht auch noch ein Gewitter auf

Bär, Bär, Bär so ein Ärger. Es liegt wohl an mir, die drei haben mich schon ausgelacht, Micha und ich haben 49 zu 50 gegen Sunny und Nico verloren und dabei haben sie die letzte Bahn mit ner 7 absolviert, ok sie hatten auch mal ne 1, das haben wir nicht geschafft. Egal, wir machen uns auf zum Walmart auf dem Del Prado Blvd, der Sonnenschirm, den wir hier bekommen könnten, hat nen ganz breiten Schaft. Den werden wir nie von Hand in den Sand bekommen, also nehmen wir ihn nicht mit. Damit ist das Nichtvorhandensein von Schatten an den meisten Stränden aber noch nicht beseitigt. Mal sehen. Wir huschen noch mal rüber zum publix nebenan und bekommen endlich Wattepads, die es offenbar bei Walmart nicht gibt, oder wir einfach nur nicht finden können. Sam Adams ist hier übrigens $ 2 günstiger, wer hatte das gedacht. Morgen müssen wir um 6 raus, deshalb essen wir jetzt noch schnell was und gehen dann ins Bett.

 

Dienstag 2.6.09

Ui ist das früh, Nico ist 3 Minuten vor 6 wach, fix duschen und frühstücken, und dann kurz nach 7 los. 5 Minuten vor 8 sind wir am verabredeten Treffpunkt und die andere "party of three" ist auch schon da.

IMG 0623

IMG 0621

IMG 0624

IMG 0625

IMG 0630

Kurz darauf kommt auch Mark mit dem Boot und Darwin, dem Hund, der uns heute begleiten wird.

Wir fahren eine Weile den Caloosahatchee hinauf und verbringen dann den Vormittag an einer produktiven Stelle. 15 fossile Zähne unterschiedlicher Haiarten, einige Rochenzähne, unzählige Knochenstücke von welchem Getier auch immer, fossile Muscheln und noch so ein paar Sachen. Auf jeden Fall war das mal was ganz Anderes und mit Mark hatten wir einen guide, der alles, was wir gefunden haben, identifizieren konnte. Ein lohnendes Erlebnis, nett auch Darwin, der alle Wellen von vorbeifahrenden Booten zu fangen versucht, indem er ins Wasser beißt.

DSC 0013a

DSC 0084a

DSC 0191a

Als Micha mittags ne Pause einlegt, springt etwas aus dem Wasser, was ist denn das? Ein Fisch schlägt Nico vor und erntet ein höhnisches Lachen. Es sind drei Otter, die gleichzeitig ihre Köpfe aus dem Wasser strecken und uns anstarren, wir scheinen eine Attraktion für sie zu sein und sie für uns. Leider kann Nico nicht so schnell die Kamera zücken da sind sie schon wieder weg. Mal abgesehen davon, dass es uns nicht viel geholfen hätte, denn der Akku war schon auf dem Hinweg leer, tja vergessen aufzuladen, dumm gelaufen.

 

Mittwoch 3.6.09

Heute kommen wir erst um 10 Uhr los. Es geht nach Sanibel.

IMG 0673

Micha möchte gerne die Segway Tour machen, also halten wir als erstes bei Billy's Rentals an, um nach den Zeiten zu fragen. Hm, in 40 min könnten wir mitfahren, die 14 Uhr Tour, die letzte für heute für $ 60 pP, ist bereits voll. Also sagen wir ja und haben jetzt 40 min Zeit. Vergessen Wasser mitzunehmen, also in den nächsten Supermarkt. Und was ist das? Der richtige Sonnenschirm wartet hier auf uns mit nem schmalen Stiel, den auch wir in den Sand bekommen sollten. Zurück zum Segway, wir bekommen eine Einweisung per Film und jeder darf danach auf dem Parkplatz die ersten Fahrversuche machen. Micha ist ja schon mal gefahren, deshalb fahren Sunny und ich bei ihm mit, just in case.

IMG 0631

IMG 0648

IMG 0650

IMG 0637

IMG 0653

Wir fahren 1,5 h durch den südlichen Teil der Insel und auch Nico kommt mit dem Gefährt gut zurecht. Eigentlich wollten wir ja auch bei der geführten Tarpon Bay Explorers Kajak Tour mitmachen, die nächste ist allerdings erst morgen um 8.30 Uhr, hm? Als der Herr uns auch noch 10 Uhr anbietet sagen wir ja. Hoffentlich melden sich noch zwei weitere an, damit die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Als nächstes steht der "Sanibel stoop" auf dem Programm, deshalb fahren wir zum Blind Pass Beach.

IMG 0660

IMG 0656

Nach einer Stunde mühevollen Suchens kommen wir in den Himmel aller "sheller". Hier wird der Sand, der aktuell an der Baustelle zwischen Captiva und Sanibel ausgebuddelt wird in einem hohen Bogen an den Strand gespritzt und Muscheln, die vorher tief auf dem Meeresgrund lagen, landen vor unseren Füßen, will meinen, wir finden ein paar komplette Muscheln.

IMG 0665

IMG 0663

IMG 0664

Sehr schön, mal sehen, welche wir davon mit Heim nehmen können. Am Parkplatz hängt ein Schild, das wir erst beim zurückkommen entdecken: "recent shark sightings", gut dass Micha das jetzt erst sieht und nicht vorhin, als er ne Runde schwimmen war.

IMG 0797

Da hier keine facilities am Strand sind, halten wir noch kurz am Bowman's Beach, der mit Duschen und Umkleiden etc. ausgestattet ist, damit Nico sich den Sand von den Füßen waschen und saubere Schlappen anziehen kann. Wir haben keine Lust so verschwitzt und klebrig in ein Restaurant zu gehen, deshalb fahren wir auf dem Heimweg bei Sweetbay's vorbei und besorgen alles für ein leckeres Steak mit Pommes frites und Salat.

IMG 0675

Wieso ist der Himmel über Cape Coral so schwarz?

Nico gibt sich große Mühe, den Grill anzuzünden und bekommt irgendwie nur eine Seite an, Dummerweise wohnt im Grill offenbar eine Eidechse, die zu dumm ist, vor der Hitze des Grills zu flüchten. Als wir fertig sind, rührt sie sich nicht mehr. Haben wir jetzt eine Eidechse mitgegrillt? Während wir essen, läuft ein "Dechsen-Ei", wie Micha sie nennt vorbei, hoffentlich ist das die aus dem Grill, Micha sieht nach und meint ja, denn im Grill ist keine mehr zu sehen. Fügung, dass nur eine Seite vom Grill anging?

 

Donnerstag 4.6.09

Wir kämpfen mit ner Zapfsäule, die unseren ZIP Code nicht annehmen will, müssen zu ner anderen, bei Mobil klappts. Das hatten wir letztes Jahr auch ein paar Mal, komisch. Leider sind wir jetzt spät dran und kommen haarscharf vor 10 Uhr im Ding Darling Wildlife Refuge an.

IMG 0801

Ah, wir sind doch nicht allein, die Gruppe besteht mit uns aus 12 plus guide. Nach 2 h Paddeln und Erklärung für $ 30 pP können wir alleine weiterpaddeln, denn der Preis beinhaltet die Tagesmiete für das Kajak.

IMG 0681

IMG 0679

IMG 0680

IMG 0686

Wir lauschen gespannt der Einweisung und lernen, wenn man den Text auf dem Paddel lesen kann, hält man es richtig rum.

IMG 0682

IMG 0763

Der Guide sagt immer die nächste Station an, wo wir uns wiedertreffen und dann kann jeder in seinem Tempo dorthin paddeln, wenn dann alle da sind, legen wir die Boote nebeneinander und halten uns gegenseitig fest, dann kann der guide prima erklären und alle sind beisammen.

IMG 0705

IMG 0706

IMG 0710

IMG 0716

Nen ganzen Tag schaffen wir nicht, Nico spürt schon ihre Schultern, wir paddeln noch ne Stunde rum und sehen noch ne Menge Vögel.

IMG 0722

IMG 0736

Anhingas

IMG 0743

Ein anderer kracht bei seiner Wasserlandung fast in unser Boot.

Einen rosa Löffler (Roseate Spoonbill) sehen wir auch noch, der dürfte eigentlich um diese Jahreszeit nicht hier sein meint der Guide im Wildlife Shop, den wir danach fragen. Weiß der Vogel wohl nicht.

IMG 0748

Roseate Spoonbill

Wir machen uns auf zur nächsten Station, Bailey Tract, hier sind angeblich Alligatoren zu sehen.

IMG 0805

IMG 0769

Nico hat gestern einen Plüschalligator ganz niedlich gefunden, der schließt sich jetzt unserer Familie an, so langsam wird es eng im Rucksack, mit Fred an Bord. Prima, so zu dritt haben wir jetzt die Mehrheit und können N+M überstimmen.

IMG 0771

IMG 0777

IMG 0783

IMG 0788

Wir sehen keine Alligatoren. Naja, fast keine.

Nico möchte ne Kleinigkeit essen, deshalb fahren wir nach Captiva zum Bubble Room, der ganz witzig dekoriert ist.

IMG 0798

Auch auf dem dashboard wird es eng.

Wir nehmen noch einen Sixpack Anchor Steam von Jerry's Supermarket mit, denn das haben wir bisher in keinem Supermarkt hier gefunden, ha und hier gibt es auch "Cinnamon-Honey-Butter", die fehlte uns nämlich gestern zu den dinner rolls.

Während wir über die kleine Insel zwischen Festland und Sanibel zurückfahren, sehen wir plötzlich auf der linken Seite 3 Delphine.

IMG 0816

IMG 0818

Na schnell angehalten und rübergelaufen mit gezückter Kamera. "Sag ich doch", meint Nico, "dass ich irgendwo gelesen hatte, dass man hier an der Stelle oft Delphine sieht". Micha ist verwundert, dass die anderen um uns rum sich offenbar gar nicht für die Tiere interessieren. Plötzlich ruft es neben uns: "Dolphins". Ah, sie hatten sie nur noch nicht entdeckt.

Auf der Midpoint Bridge nach Cape Coral ist kurz vor der tollbooth plötzlich eine Schildkröte vor uns auf der Strasse. Ist die lebensmüde?

IMG 0821

IMG 0767

Hier sind mindestens 8 Spuren heißer Asphalt und jede Menge Autos, wir halten an, der in der Spur links von uns freundlicherweise auch und Micha versucht das mindestens 40 cm große Vieh zu bergen. Das ist allerdings schneller als erwartet und rennt unter unser Auto, na prima. Nico nimmt den Sonnenschirm aus dem Kofferraum, wozu so ein Schirm alles gut sein kann, um Mr. Turtle damit unter dem Auto hervor zu bewegen, Mr. Turtle, ist offenbar eine Ninja Mutant Hero Turtle und erweist sich als außerordentlich kräftig und will nicht. Mittlerweile ist aus dem Wachhäuschen der Toll Plaza auch eine Dame mit rotem Sicherheitsjäckchen herausgekommen und für deutsche Verhältnisse unerwartet, meckert sie nicht, was uns einfällt, den Verkehr aufzuhalten, sondern bedankt sich, dass wir helfen, das Vieh von der Strasse zu bekommen, sie hätten in letzter Zeit öfter Probleme mit Schildkröten. Jaja, wer hat die nicht... Nun hält noch ein Wagen und ein Herr unterstützt unsere Bemühungen, zu viert kriechen sie ums Auto herum, "Köpfchen unterm Auto und..." sieht ziemlich witzig aus, so ähnlich wie in "Is was Doc", die Szene unter dem Tisch beim Bankett. Leider sind alle so beschäftigt, dass wir kein Photo davon haben. Endlich haben Sie es geschafft und Micha trägt die eifrig strampelnde Schuldkröte zum nahe gelegenen Teich, wo sie vermutlich herkam. Der helfende Herr verabschiedet sich, und meint das wär ein Thema für den heutigen dinner talk, die Dame bedankt sich auch noch zig Mal für die Hilfe und sichert unsere Abfahrt zur tollbooth. Der Herr dort am Fenster fragt, ob wir die "turtle rescuer" seien und lässt uns zum Dank kostenlos passieren. Solltet ihr also mal kein Geld für den Brückenzoll haben, empfiehlt es sich ne turtle dabei zu haben und diese zu retten. Klappt aber vermutlich nur in Staaten mit freilaufenden turtles...

Heute, am "Tag der Tiere", gibt es Restessen, eingefrorenes Chili von vorgestern.

IMG 0826

 

Freitag 5.6.09

Heute Nacht gewittert es schon wieder und morgens beim Frühstück: Regen, wie doof. Was tun? Heute Abend wollen wir zum Baseball, hoffentlich fällt das nicht ins Wasser. Als wir mit dem Frühstück fertig sind, kommt die Sonne raus, ok, dann bleiben wir doch hier wie geplant und legen uns an den Pool.

Gestern im Auto haben wir 102,9 BoB FM als unseren Lieblingssender ausgemacht und den auch hier im Haus auf der Stereoanlage eingestellt. Am Pool können wir auf die Musi aus dem kleinen Laptop zurückgreifen, besser als nix, wenn man Unterhaltung will. Wir snacken etwas Staudensellerie und Tomaten mit Ranch Veggie Dip, schade, dass es den nicht bei uns gibt, den haben wir schon letztes Jahr schätzen gelernt. Noch ein kleines Schälchen Ben & Jerry's Schoko, fertig ist das Mittagessen. Während wir so hier sitzen und auf das Wasser im Kanal hinter dem Pool schauen, besucht uns das wildlife. Schildkröten schwimmen auch hier herum, hörst du Mr. Turtle, rumschwimmen im Wasser, nicht zwischen Autos rumlaufen ist ok. Ein Vogel sitzt am Bootsdock vor unserer Nase und krächzt uns einen, singen wär der falsche Ausdruck, klingt eher nach ner alten Blechdose. Ist wohl irgendein Rabenvogel.

Gegen halb Sechs machen wir uns auf zum Hammond Stadium nach Ft. Myers, da heute Freitag ist, gibt es von 18 bis 19 Uhr Happy Hour, d. h. jeder der möchte, bekommt 2 Hotdogs und Chips geschenkt, sowie Softdrinks und Bier für $ 1, wir sagen gerne Danke und genießen die Spende von Bahama Breeze. Nico holt sich ein Miracle T-Shirt, das klappte doch ganz gut in der Vergangenheit und tatsächlich, wir gewinnen 3 zu 2.

IMG 0832