Für den Teig

  • 75 g Butter
  • 65 g Haselnußblättchen
  • 110 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Msp. Zimtpulver
  • 1 Prise Salz

Für die Apfelmischung:

  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 50 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 3 El Zitronensaft
  • 10 g Butter
  • 100 g Schmand
  • 1/2 El Puderzucker

 

1. 75 g Butter zerlassen. 40 g Haselnussblättchen fein mahlen, mit
 25 g Haselnussblättchen, 110 g Mehl, 60 g Zucker, 1 Msp. Zimtpulver und 1 Prise Salz mischen. Butter zugeben, alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu Streuseln kneten. 
30 Minuten kalt stellen.

2. 1 kg säuerliche Äpfel (z. B. Elstar) schälen, vierteln, entkernen und quer in dünne Scheiben schneiden, mit 50 g Zucker,
 1 Pk. Vanillezucker und 3 El Zitronensaft mischen, 20 Minuten Saft ziehen lassen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

3. 4 ofenfeste Förmchen (à ca. 13 cm Ø) mit 10 g Butter einfetten, Apfelmischung auf die Förmchen verteilen. Mit den Streuseln bestreuen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene 30-35 Minuten knusprig braun backen. 100 g Schmand glatt rühren. Crumble mit 1⁄2 El Puderzucker bestäuben und mit dem Schmand servieren.

 

http://www.essen-und-trinken.de/rezept/387415/apfel-crumble.html?utm_campaign=Brigitte&utm_medium=post&utm_source=facebook